Metanavigation

Startseite | Kontakt | Shop | Impressum | Sitemap

Ortenau

Ortenau

Vor der dunklen Waldkulisse der Schwarzwaldhöhen erheben sich zwischen Offenburg und Baden-Baden die Rebhänge der Ortenau. Die Rebflächen der Ortenau gehen von dem abwechslungsreichen, schmalen Hügelland, das zwischen der Ebene und den steilen Schwarzwaldhängen eingelagert ist, an den stark gegliederten Gebirgsrand über. Sie sind teils von Waldstücken, teils von Obstgärten abgesetzt. Teilweise dringt der Weinbau bis in die Schwarzwaldtäler vor. Mehr als im Breisgau und im Markgräflerland  ist die Rebkultur hier mit der Schwarzwald-Atmosphäre verwoben. Den Gebirgsfuß des Ortenauer Schwarzwaldrandes  umgibt eine schwach hügelige, mit Lößlehm überdeckte Zone. Die Lößböden dieser Hügelzone sind teils mit umgelagerten  Granit- und Porphyr-Gesteinsmaterial  durchsetzt. Auch Beimischungen aus tertiären Mergeln und Rotliegendem kommen vor. Die Böden der Steillagen  sind gebildet aus Granit, Gneis, Porphyr und vereinzelt auch aus Buntsandstein. An den steilen Süd- und Westhängen des Schwarzwaldrandes und in den unteren, windgeschützten Talabschnitten befinden sich hervorragende Reblagen, die in ihrer Wärmegunst den besten Lagen des Kaiserstuhls nur wenig nachstehen. Im Gegensatz zum Kaiserstuhl verzeichnet die Ortenau jedoch die höchsten Niederschläge aller badischen Weinbaulandschaften, was sich aber aufgrund der wasserdurchlässigen Gesteinsverwitterungsböden keineswegs negativ auf den Weinbau auswirkt.

 
Badisches Weinhaus - Inhaber: Claudia Bichlmayer
Ganghoferstraße 40 - 82291 Mammendorf
Tel. 089-8633950 - Fax: 089-8632696
E-Mail info@badisches-weinhaus-muenchen.de