Metanavigation

Startseite | Kontakt | Shop | Impressum | Sitemap

Weingut Gut Nägelsförst

Blick auf das WeingutMit seiner 700jährigen Geschichte gilt das Gut Nägelsförst als eines der ältesten Weingüter in Deutschland überhaupt. Erhaben über dem Baden-Badener Stadtteil Varnhalt inmitten der Lage Klosterberg-felsen gelegen, wurde Gut Nägelsförst im Jahr 1268 durch das Zisterzienser-Kloster in Lichtenthal gegründet.
Aus ihrem Burgunder Muterhaus hatten die Zisterzienserinnen den Blauen Spätburgunder und damit insgesamt den Weinbau in die Region gebracht.

Besitzer1993 erwarb Reinhard J. Strickler das Weingut. Den damaligen rund 10 ha Rebfläche fügte er zahlreiche Filetstückchen hinzu. Aktuell werden 34 Hektar bester Weinbergslagen bewirtschaftet, deren Terroirs in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit einen herausragenden Wert darstellen. Sämtliche Weinbergslagen befinden sich im Guts-Eigentum.

Weinbergsflächen liegen in den historischen Kern-Bereichen der drei Best-Lagen des Baden - Badener Reblandes, Varnhalter Klosterbergfelsen, Neuweierer Mauerberg und Umweger Stich den Buben sowie in renommierten Lagen von Waldulm und Bühlertal.

Der Rebsortenspiegel hat eine klare Ausrichtung auf die klassischen Kultur-Rebsorten Riesling mit ca. 40 % und Pinot Noir mit ca. 35 % der Weinbergsflächen. Die restlichen 25 % entfallen auf Pinot Blanc, Pinot Gris, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer, sowie auf Traditions-Trauben anderer Weinbauländer, wie z.B. Merlot und Cabernet-Sauvignon oder auch Tempranillo.
Die reiche Terroir und Rebsorten-Vielfalt, sowie das breite Spektrum an Wein-Ausbaumöglichkeiten (Edelstahl-Tanks, große Holzfuder und Barrique-Fässer) ermöglichen es, nicht alltägliche Rieslinge und Burgunder unterschiedlichster Charaktere zu kultivieren.

Spezialitäten sind die rassigen, reich nuancierten, fruchtfülligen, teilweise sogar knackigen Terroir-Rieslinge wie auch ein auf der Feinhefe im großen Holzfass ausgebauter moderner Riesling-Typus, ein Top-Rosé-Cuvée aus Pinot, Cabernet- Sauvignon und Merlot sowie eine Kollektion hochwertiger, gut vorgereifter Spätburgunder-Rotweine. Innovative Wege geht man auch bei der Sektherstellung:  die Sekt-Grundweine werden aus verschiedenen Traubensorten zusammen gestellt, aus denen eine Range von nicht weniger als 5 verschiedene Guts-Sekte (Crémants) unterschiedlicher Geschmacksprofile produziert werden.

 

 
Badisches Weinhaus - Inhaber: Claudia Bichlmayer
Ganghoferstraße 40 - 82291 Mammendorf
Tel. 089-8633950 - Fax: 089-8632696
E-Mail info@badisches-weinhaus-muenchen.de