Metanavigation

Startseite | Kontakt | Shop | Impressum | Sitemap

 Weingut Heitlinger VDP

KellerVisionäre Weine und traditionelles Winzertum

Der Kraichgau ist das "sanfte Weinland der 1000 Hügel" zwischen Schwarz- und Odenwald. Nicht erst die Römer haben den Wein gebracht - er war schon immer da, es wurden 60 Mio. alte fossile Reste von Rebpflanzen gefunden, und letzte Exemplare von Wildreben finden sich noch heute in den Auwäldern des Oberrheins.
Wein aus dem Kraichgau ist zwar streng genommen Badischer Wein. Aber auch ein bisschen mehr. Denn die Bedingungen, welche die Natur hier vorgibt sind etwas Besonderes. Die Sonne und die mineralischen Keuperböden lassen auf den Südhängen des Weinörtchens Tiefenbach Trauben wachsen, die Claus Burmeister und Kellermeister Jürgen Kern im Weingut Heitlinger zu außergewöhnlichen Weinen komponieren.
Weinbau kann man als Handwerk verstehen, das stark mit der Natur verwachsen ist. Oder aber als gestalterische und schöpferische Tätigkeit. Dass das eine das andere nicht ausschließt, sondern vielmehr ergänzt, ist der Anspruch von Claus Burmeisters Winemaking. Ein Ansatz, der sich der Wurzeln des Winzertums sehr bewusst ist, jedoch ohne davor zurück zu scheuen, diese im Ausbau der Weine kreativ zu interpretieren. Im Mittelpunkt dieser Vision steht der Wein als Erlebnis, das sich zwischen Zunge und Gaumen abspielt und über den gewohnten Rand des Weinglases hinausgeht... Seit 2010 wird das Weingut nach den Richtlinien des ökologischen Weinbaus bewirtschaftet.

Sicherlich ist das Weingut Heitlinger derzeit in der Weinbranche einer der innovativsten und aufstrebendsten Betriebe; in nur 2 Jahre schafften sie im „Gault Millau“ 1 Rote Traube (
SPIEGELBERG Pinot Gris Grosse Lage und WHITE TIE Cuvée 90 Punkte) und können im "Eichelmann" bereits mit 2 Sternen punkten.

In Tiefenbach gibt die Natur Keuper- und Lössböden vor. Die Keuperschicht ist im Kraichgau typisch und kommt sonst außer im Jura, in der Bourgogne und dem Rhônetal kaum noch vor. Der Keuperboden wird für den besonderen mineralischen Charakter des Weins verantwortlich gemacht. Die Heitlinger-Weinberge befinden sich an leicht bis stark geneigten Südhängen.

Bei den Rebsorten dominiert Burgunder (Pinot Noir, Pinot Blanc, Pinot Gris und Auxerrois) mit 60 Prozent, gefolgt von Riesling mit 25 Prozent. Bei einem Durchschnittsertrag von 55 Hektolitern, geerntet in reiner Handlese, umfasst die Jahresproduktion des Weingutes Heitlinger ca. 200.000 Flaschen.

 
Badisches Weinhaus - Inhaber: Claudia Bichlmayer
Ganghoferstraße 40 - 82291 Mammendorf
Tel. 089-8633950 - Fax: 089-8632696
E-Mail info@badisches-weinhaus-muenchen.de